Köck Privatstiftung
Kontakt
Newsletter
Druckversion

Wissenschaftspreis für kindgemäße Pädagogik

„Während die traditionelle Pädagogik mit unendlicher Mühe das Versagen und die Schwächen eines Kindes dokumentiert, ist die kindgemäße Pädagogik eine Förderung der Begabung und Neugierde der Kinder. Nicht das Versagen wird bestraft, sondern die Talente werden gefördert. Damit trägt eine kindgemäße Pädagogik zum wichtigsten Ziel jeder Erziehung bei: dem Glück der Kinder und dem Entwickeln ihrer fast unendlichen Begabung."


Kurt Scholz, Juryvorsitzender

Insgesamt acht Mal (2003 bis 2011) vergab die Köck Privatstiftung den Wissenschaftspreis für kindgemäße Pädagogik, um Studierende und Lehrende gleichermaßen einzuladen, verstärkt Forschungsfragen aus dem Themenfeld kindgemäßer Pädagogik aufzugreifen und zu beantworten. Ab 2012 wird der Wissenschaftspreis durch ein neues Projekt abgelöst - nähere Informationen dazu siehe "Mikroimpulse".